Faltsch Wagoni - Damenwal

Faltsch Wagoni intonieren einen engagierten Lobgesang auf das world-wide Wet. Silvana Prosperi und Thomas Prosperi sind Wortwellenreiter und mit allen Wassern gewaschen RhythmusPoeten. Sie huldigen dem nassen Element, ohne welches alles nichts ist. Sie verleihen dem Wasser Stimme - musikalisch, poetisch, humorvoll und satirisch. Wasser, die Träne des Planeten, gefährdetes Lebenselixier, das es zu bewahren gilt, Stoff der Sehnsucht und der Freiheit und nicht zuletzt Glück - Meer als Glück.
Faltsch Wagoni sind selbstironische, sprachliche Ausdruckstänzer, die sich leichtfüßig zwischen Inhalten und Stilen bewegen. Barfuß, dichtend und höchst musikalisch zelebrieren sie ihre Wasserliebe. Ihre Songs sorgen dafür, dass die Emotionen nicht zu kurz kommen.
Lassen Sie sich mitnehmen auf eine heitere Kreuzfahrt über tosende Wortwellen und lernen Sie das Element, aus dem wir alle kommen, von einer neuen Seite kennen.
Wasserlachen garantiert!

Samstag, 13. Mai 2017 * 20:30Uhr * Einlass ab 20 Uhr *

Danke!

An dieser Stelle tausend und einen Dank an alle, die Bühnchen, Gartenbühne und Hofbühnchen zu "Tausend (und einer) Nacht" bereichert haben. Ihr wart atemberaubend, die Vielfalt grandios! Dank an alle, die mitgefeiert und mitgeholfen haben. Uns hat alles sehr viel Freude bereitet, und wir hoffen, euch auch.
Und Grüße an alle, die an diesem Abend verhindert waren und die, die schlicht zu weit weg wohnen. Wir haben für euch mitgefeiert.
Auch weiterhin: Keine Angst vor wilden Kindern!

Obacht - Samstag, 10. September '16



Liebe Freundinnen und Freunde der außergewöhnlichen Abendunterhaltung,
wir tun hiermit kund und zu wissen, dass Pungeville s.R. einmal mehr zur Gestaltung und zum Erlebnis eines Abends und seiner Geschehnisse ruft.

La Maria Dolce, Petra Bassuskaja, La Professoressa Elisabetha, Frederic van Kandeler und Techen Emam Aga rufen zum bunten, transkulturellen und menschversöhnenden Treiben unter dem Großmotto "Tausend und eine Nacht" nach Pungeville s.R. und seinem Haus Wildkind.
Wie gewohnt stehen Bühnchen, Studio und kleiner Salon für allerlei Darbietungen offen, seien sie musikalischer, theatralischer, literarischer oder auch bauchtänzerischer Art. Die Insassen Pungevilles erhoffen sich einen Abend bunten Quertreibens mit Freunden und Gästen, die dem Märchenhaften des Mottos auch in ihrer Garderobe gebührend Ausdruck verleihen.

Sommerpause

Wir verabschieden uns mit dem heutigen Konzert erst einmal in die Sommerpause und wünschen allseits sonnige Tage und Wochen!
Wann und ob überhaupt die WildKindBühne zurückkehren wird? Man weiß es zur Zeit nicht.