Was geht ab?

   
  *****

Sturmund Drang - The Sauerkrauts

Wir laden ein zu einem außergewöhnlichen Konzert zu einem außergewöhnlichen Zeitpunkt.

Auf der Bühne: The Sauerkrauts

 


Wer oder was sind "The Sauerkrauts"?
Es sind Deta und Rob, hierzulande bestens bekannt von The Beez, und sie bringen als Duo ihr australisches Yodeling-Konzert back to Germany.
Also erst von Berlin nach Australien, dann von Australien nach Pungeville!
Neue deutsche Volksmusik haben sie dabei. Von Kraftwerk bis Nena, von Polka bis Rammstein, streng im australischen Stil, aber zumeist auf deutsch.
Das alles
auf unserem WildKindBühnchen!
Ein wunderhübsches Ergänzungs- und Kontrastprogramm zu süßer klingenden Glocken, blondgelockten Knaben und stillen Nächten -
punktgenau zum Heilignachmittag. Also am 24. Dezember. Um 16 Uhr.

Heiligabend? Um 16 Uhr? Warum dies?
Nun, einmal um das Warten auf das Christkind zu verkürzen, und außerdem, damit Sie alle zum Singen unter dem Tannenbaum am Abend pünktlich antreten können.
Gell.
Wir jedenfalls freuen uns auf alle, die kommen wollen, bitten nur um eine kurze Nachricht unter buehne@wildkind.de.

Ach ja:
Für die Sauerkrauts geht ein Hut rum, der Eintritt ist frei.

 

+++ just for fun +++ just for friends +++

Sonntag, 24. Dezember 2017 * Beginn 16 h



 *****

Willkommen auf der
Intesivstation!

 öffentliche Probe - just for fun & just for friends
+++++++++++++++++++++++++++++++++++
Fabian Lau, Krankenpfleger und Satiriker, seit 30 Jahren auf der Bühne, seit drei Jahren auf der Intensivstation. Und Sie haben jetzt die Wahl, wo Sie ihm lieber begegnen möchten. Er kann beides. Und alles erklären.
Vielleicht haben Sie hinterher nicht unbedingt mehr Lust, Krankenpfleger zu werden; sicher haben Sie aber weniger Lust, Patient zu werden. Die neusten Erkenntnisse zum Paralleluniversum Krankenhaus, Survival-Training fürs Krankenbett, präventive Massnahmen zur Vermeidung längerer Arztkontakte - das alles werden Sie mitnehmen können, und schlauer sein als vorher: Sie werden nicht mehr nach einem Millionär Ausschau halten, den Sie heiraten können, Sie werden nach einem Krankenpfleger suchen. Nach so einem wie Fabian Lau. Und keine Sorge, gleich welches Thema vertieft wird und wie - sprachlich hintergründig, komisch und immer wahr: Bei Fabian Lau geht es auf der Bühne genauso zu, wie bei ihm auf Station: Gepflegt.

Mit ohne Eintritt. Hut geht rum

+++ just for fun +++ just for friends +++

Samstag, 7. Oktober 2017 * Beginn 20 h

  ***** 

 








 got time for a time warp?

ROCKY HORROR WILDKIND NIGHT

Das Haus Wildkind und seine Insassen laden ein zur
ROCKY HORROR WILDKIND NIGHT
mit Disco, Tanz und großer Tombola!

(take a Step to the left)

"Ein Stöckelschuh hämmert den Rhythmus. Wer fürchtet den Straps? Frank N Furter läd ein. Zeit verliert ihr Gefüge – Time Warp! Ein Mofa rast durch die Tanzenden. Damn it, Janet! Grenzen werden aufgehoben, fallen gelassen – Haie der Kleinstadt umkreisen ihre Sehnsucht, verlieren sich im Pool lang vergessener Leidenschaften. Und am Ende hebt das Haus ab! I´m going home …"

Ob es gar so heftig kommt, liegt an euch, liebe Geladene!

Wir jedenfalls werden unser Make-Up angemessen verwüsten und bitten allseits um angemessene Garderobe für die kommende Zeitschleife.
Na, wie wär's?

+++ just for fun +++ just for friends +++

Samstag, 9. September 2017 * Beginn 19 h

 *****

Wer mag, merke vor:

Sonntag, 2. Juli, 18 Uhr:

"ZUR SCHÖNEN ABSICHT"

Vor-CD-Ereignisabend von und mit
Friedhelm Kändler & Die Heimatrosen

+++++++++++++++++++++++++++++
mit ohne Eintritt * einfach so
Bei gutem Wetter auf der Open-Air-Bühne
bei schlechter Witterung im Theaterchen

++++++++++++++++++++++++++++++


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
*****

The BEEZ - Back to Germany

 6.Mai 2017

Deta und Rob, direkt zurück von ihrer Australien-Tour als "The Sauerkrauts", spielen erstmals in diesem Jahr wieder mit Peter und Annette in der Vollformation "The BEEZ". Und zwar am 7. Mai "zur Eröffnung des Kultursommers Rheinland Pfalz nachmittags
in Bad Kreuznach auf einer ziemlich großen Bühne".
Und weil es gut ist, sich vorher wieder zu sortieren und warm zu spielen, tun sie das. Und zwar auf unserer WildKindBühne. Am Tag davor. Also am Samstag, dem 6 Mai.
Wir Wildkinder freuen uns ungemein auf die Beez (aus Berlin), die mit der Geschichte unserer Bühne untrennbar verbunden sind.
Wir sind sicher, es wird wieder ein außergewöhnlicher und unvergesslicher Abend mit Gitarre, Akkordeon, Banjo,Percussion und vierstimmigem Gesang quer durch alle Musikbeete.
Und weil's so schön ist und mehr ne öffentliche Probe, ist der Eintritt frei, und für die Schätzekens aus Berlin geht nur der Hut rum.

Beginn: 20:30 * Einlaß: 20:00

  *****

Faltsch Wagoni - DAMENWAL

13.Mai 2017

 

Obacht, Ort verlegt!
In Zusammenarbeit mit "Kino und Kultur" in den Saalbau-Lichtspielen! Wir freuen uns sehr, daß die Wagonis damit endlich auch in Pfungstadt einem größeren Publikum zugänglich sind!

Faltsch Wagoni intonieren einen engagierten Lobgesang auf das world-wide Wet. Silvana Prosperi und Thomas Prosperi sind Wortwellenreiter und mit allen Wassern gewaschen RhythmusPoeten. Sie huldigen dem nassen Element, ohne welches alles nichts ist. Sie verleihen dem Wasser Stimme - musikalisch, poetisch, humorvoll und satirisch. Wasser, die Träne des Planeten, gefährdetes Lebenselixier, das es zu bewahren gilt, Stoff der Sehnsucht und der Freiheit und nicht zuletzt Glück - Meer als Glück.
Faltsch Wagoni sind selbstironische, sprachliche Ausdruckstänzer, die sich leichtfüßig zwischen Inhalten und Stilen bewegen. Barfuß, dichtend und höchst musikalisch zelebrieren sie ihre Wasserliebe. Ihre Songs sorgen dafür, dass die Emotionen nicht zu kurz kommen.
Lassen Sie sich mitnehmen auf eine heitere Kreuzfahrt über tosende Wortwellen und lernen Sie das Element, aus dem wir alle kommen, von einer neuen Seite kennen.
Wasserlachen garantiert!

Samstag, 13. Mai 2017 * 20:30Uhr * Einlass ab 20 Uhr * 

 

  ***** 

Das Erscheinungsfest der Konvolute

3. Dezember 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  ***** 

 



Liebe Freundinnen und Freunde der außergewöhnlichen Abendunterhaltung,
wir tun hiermit kund und zu wissen, dass Pungeville s.R. einmal mehr zur Gestaltung und zum Erlebnis eines Abends und seiner Geschehnisse ruft.

La Maria Dolce, Petra Bassuskaja, La Professoressa Elisabetha, Peter Ibn Brunner, Frederic van Kandeler und Techen Emam Aga rufen zum bunten, transkulturellen und menschversöhnenden Treiben unter dem Großmotto "Tausend und eine Nacht" nach Pungeville s.R. und seinem Haus Wildkind.
Wie gewohnt stehen Bühnchen, Studio und kleiner Salon für allerlei Darbietungen offen, seien sie musikalischer, theatralischer, literarischer oder auch bauchtänzerischer Art. Die Insassen Pungevilles erhoffen sich einen Abend bunten Quertreibens mit Freunden und Gästen, die dem Märchenhaften des Mottos auch in ihrer Garderobe gebührend Ausdruck verleihen.

Mitgebrachte Spezereien sind gerne gesehen, um die Grundversorgung jedoch kümmern sich ansässige Fachkräfte, auf dass nimmer Hunger oder gar Durst von Pungeville ausgingen.
So sei es also kundgetan und losgelassen: "Tausend und eine Nacht" - Samstag, 10. September 2016 ab 19 Uhr. Just for fun - just for friends.
Wir froien uns!
Kontakt: buehne@wildkind.de oder 06157-850111

  *****

 Wir verabschieden uns mit dem heutigen Konzert erst einmal in die Sommerpause. Wann und ob überhaupt die WildKindBühne zurückkehren wird? Man weiß es zur Zeit nicht.


 

 

 

 

 

 


 *****

Alix Dudel und Thorsten Larbig (piano)

25. Juni 16: 

Öffentliche Probe am kommenden Samstag (25.6., 20:30)
Alix Dudel, hierzulande wohl am bekanntesten als Diseuse und Moderatorin des Tigerpalasts Frankfurt, und Thorsten Larbig, beide sehr liebe Freunde des Hauses Wildkind, arbeiten an einem gemeinsamen neuen Programm.
Auf der WildKindBühne stellen sie erstmals den Stand der Dinge vor. Eine seltene Gelegenheit, sehr renommierten Künstlern im Arbeitsprozess zu begegnen und ein Programm vor der Vorpremiere zu erleben.
Da nur dreißig Plätze zu vergeben sind, bitten wir um Voranmeldung!
Eintritt wird nicht erhoben, ein/e jede/r gebe nach Freude und Möglichkeit in das Künstlerkässchen.

Einlaß 20 Uhr; Beginn 20:30


  *****

Friedhelm Kändler & Die Heimatrosen

19. Juni 16

 

 

 

 

 

 

  *****

18. Juni 16
Prof. Elisabeth Heinemann
"Digital durch's Jahr geplaudert"
Obacht: SAALBAU-Kino Pfungstadt

*****

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  *****

27. März: Die HAIMATROSEN

Friedhelm Kändler ruft
In eigener Sache: Allem Weltgeschehen zum Trotz begeben sich die HEIMATROSEN auf den Weg zur Big-Band. Das Genre des Stadl-Poppunk wird im Märzen weiter belebt - mehr Instrumente, mehr Stimmen, weniger Platz. 
Acht Protagonisten (inkl. GastInnen) singen und musizieren bewußt gegenpolar (was immer das heißt) um den Beginn der Sommerzeit (Ostersonntag im Haus Wildkind, vierte öffentliche Probe). Derzeit in Planung mit charming Nick Richter, girlpowering Cora Kinnemann, Julian the Ground Hellmuth, new: Heavens Joker five (Kreisch!), sowie little grand madame Elisabeth Heinemann, erstmalig dabei: Petra Bassus the bird, und "Hollah!" am Blaseblech Jörg Bergmann. Last Not Liest on stage: Friedhelm the furios Kändler. 
Mehr Chaos, mehr Liebe! Und keine Gnade. Alle Angaben ohne Gewähr. Fasst Euch an den Händen, Menschen, und singt! Jawoll! Leck die Trommel, Alter! Die HEIMATROSEN kommen. Bawamm!

 *****

Das Bühnchen geht außer Haus. Zusammen mit der Genossenschaft für Kino und Kultur  in Pfungstadt und den "Unabhängigen Bürgern Pfungstadt" geht es zur Vorwahlfete in das Saalbaukino in Pfungstadt. Mit stolzen 199 Plätzen, und sehr guten Freunden auf und vor der Bühne..

























 *****

27. Februar 16: Thorsten Larbig

Die allererste öffentliche Probe des Soloprogramms "Lügen kann ich am besten" von Thorsten Larbig - und zwar en Pungeville s.R. - For funf. For friends.
Wegen der äußerst übersichtlichen Anzahl an Plätzen möchten wir für diesen Abend um verbindliche Anmeldungen bitten. buehne@wildkind.de / betreff Thorsten Larbig


*****

07. Februar 16: Wunderfest

Wie es sich bestätigt hat, wird am 7. Februar im Haus Wildkind in allen Räumen, Höfen, Studios und Theatern eine Festivität statthaben. Bisher zuverlässig involviert sind die KräftInnen Bassus, La Maria, Frieder K., Peter "El Brunner" sowie eine Professora aus dem fernen Darmstadt.
Das sollte im Vorhinein kurzerhand angekündigt sein.
Ja.
Auf dass keine/r sagen könne, er/sie/es habe ja von nichts gewusst.


*****


Vorsorglich weisen wir schon jetzt darauf hin, daß unser Freund Thorsten Larbig am 27. Februar 2016 sein Solo-Programm "Lügen kann ich am besten" erstmals auf unserem Bühnchen einer kleinen Öffentlichkeit vorstellen wird. Die Premiere wird im Herbst 2016 in der Frankfurter "Käs" statthaben.

 

 

***** 

Das Jahresend- und Wechselfest am 27.12. 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

Das Jahresend- und wechselfest im Haus Wildkind, mit diversen Häppchen aus Kleinkunst, Musik, Literatur und Umwägbarkeiten.

Just for fun, just for friends.
Ein Eintritt wird nicht erhoben. Pfungstadttypisch wird "für das leibliche Wohl" gesorgt sein. In die Spendenkässchen werfe eine jede / ein jeder nach freier Entscheidung, finanzieller Kraft und persönlichen Wohlwollens.

 *****

*****

Fallt aus ! Sonntag, 29.11.2015:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

***** 

Zwei neue Möglichkeiten

Es sei nundenn bereits im weiteren Vorfeld darauf hingewiesen, dass nämlich am 29. November auf der WildKindBühne zu Pungeville s.R. einmal mehr ein "One Night Only" -Konzert statthaben wird.
Angesagt haben sich dazu "Dubois & Die Heimatrosen". Es möchte zur Bühnenunterstützung durch innig befreundete Damenwelten kommen.
Dies nur & soweit, auf dass keine/r sagen könne, es, sie oder er habe ja nichts gewusst
Wir jedenfalls froin uns!


Zum weiteren rufen die Insassinnen und Insassen besagten Hauses Wildkind für den 27. Dezember zum gemeinsamen Beisammensein unter dem schönen Motto "Ein Tütchen Buntes"  dorthin ein.
Im Angedenken an den verzauberten Abend "Ein Fest für Lola" möchte es zu verschiedensten Darbietungen kommen, sei es zauberischer, musikalischer, literarischer oder circensischer Art. 

Beide Abende werden zu 20 Uhr aufgerufen. Wer rein garnichts nichts verpassen möchte, komme um 19:30 Uhr.

Ein Eintritt wird nicht erhoben. Pfungstadttypisch wird auch "für das leibliche Wohl" gesorgt sein. In die Spendenkässchen werfe eine jede / ein jeder nach freier Entscheidung, finanzieller Kraft und persönlichen Wohlwollens.

 *****

Samstag, 3.10.2015: